25. Februar 2011

Floral und nicht gestempelt



Auf dieser Karte wurde nichts gestempelt, sondern der hübsche Karton sollte für sich allein wirken. Zu dem floralen Muster des Kartons habe ich einen entsprechenden Blauton und einen schlichten, weißen Karton gewählt.

Die Cuttlebug und ein paar Spellbinders werden zur Herstellung dieser Karte unbedingt gebraucht. 

Die runden Aufleger wurden aus dem blauen und weißen Karton gestanzt. Der weiße Aufleger wurde zusätzlich mit einer Prägeschablone bearbeitet. Ein hellblaues Organzaband wurde zur Schleife gebunden und ein kleiner Knopf mit einem schmalen Bändchen auf die Schleife montiert.


Anschließend wurden beide vorbereiteten Teile übereinander geklebt. 

Die ovalen Aufleger wurden aus blauem und dem floralen Karton gestanzt. Bei dem floralen Oval habe ich einen Ausschnitt gewählt, der sich als Blume eignet. 


Zwei hellblaue Stoffblümchen wurden mit Brads auf den entsprechenden Stellen des Auflegers montiert und dann auf das hellblaue Oval geklebt.

Nun werden alle Teile auf mittig auf den quadratisch geschnittenen Kartenstock montiert.

Als zarten Hingucker, der nicht in den Vordergrund treten sollte, habe ich aus dem hellblauen Karton einen Schmetterling gestanzt, der mit etwas Distress-Stickles (Farbe: mustard seed, Tim Holtz) belegt wurde.

Ein schnelles Osterkärtchen

Ein kleiner Ostergruß, der schnell gemacht ist:



Die erhabenen Stellen des Tags (Cuttlebug Plus) einfärben, nach Wunsch bestempeln und mit Copics colorieren. Mit Smooch (Farbe: Illuminate) highlighten.

Die benötigten Blumenteile (Floral Punch-Set, Nellie Snellen) stanzen, prägen, colorieren, zusammensetzen und mit einem Eyelet auf dem Tag befestigen. Nun die Blume mit Smooch (Farbe: Illuminate) highlighten. Den Tag mit etwas Abstand auf der Karte befestigen. 

21. Februar 2011

Ein kleiner Frühlingsgruß

Ich möchte Euch meine Karte, die ich am Samstag im Mini-Workshop im Rahmen des Fasching-Events bei Creavil (siehe weiter unten) gemacht habe, nicht vorenthalten:


Der Hintergrund wurde mit Alcohol Inks (Adirondack, Ranger) mit Hilfe eines Strohhalms auf Glossypaper gepustet. Dazu tropft man einen kleinen Tropfen Ink auf den Karton, welcher sehr schnell über das Blatt gepustet werden muss, denn die Farben trocknen schnell.

Danach kann man mit entsprechenden Stempelkissen (wie z.B. Archival Ink, Farbe hier: Jet Black) Motive aufstempeln und diese nach dem Trocknen mit Copic ciao colorieren.

19. Februar 2011

Es wird bunt! Fasching bei Creavil!

Dani hat zum Fasching eingeladen und alle sind gekommen! Es wurde geplaudert, gestempelt, mit Strohhalmen gepustet, gelacht, gefachsimpelt und coloriert.


Die Stimmung war sehr gut und das Faschings-Feeling wurde durch Danis liebevolle Dekoration unterstrichen.



Gespannt wird der Basteltisch begutachtet und gerätselt, was Dani für uns vorbereitet hat.



Frau ist ja flexibel und kann die Zeit bis zum Beginn der Mini-Workshops locker mit Power-Shoppen überbrücken.



Tja, was packen wir nun ins Körbchen? Was adoptieren wir und nehmen es mit nach Hause?



Die erste Beute findet den Weg in die Tasche.



Fachsimpeln an der Kasse.



Jetzt geht es richtig los. Dani eröffnet den Tag und das...



...Buffet! Herzhaft und...



...süß. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei und niemand ist hungrig vom Tisch aufgestanden. ;-)



Hallo Mädels, jetzt wollen wir es richtig bunt treiben, kommt bitte mal alle her!



Dani zeigt uns, was nun passieren soll...



...und alle sind begeistert bei der Sache!



Das wird ein wundervoller Hintergrund.



Aber ist er schon trocken?



Ein fertiges Werk!



Was ist das?



Seidenmalerei!



Und Beute!



Ein letzter Plausch, ehe der Tag zu Ende geht.



Liebe Dani, danke für den bunten Tag bei Creavil!


18. Februar 2011

Spieglein, Spieglein...

Ein paar Metallfolien...
Etwas Glimmer Glam...
Und ein einfacher Holzspiegel wird ganz schnell zum Hingucker.




Diese Technik nennt man Metallembossing. Die hier verwendete Metallfolie (Farbe: Dijon Metal) lässt sich blendend verarbeiten und es macht Spaß, mit ihr umzugehen.




Und so wird es gemacht:
Die zu bearbeitende Fläche des Spiegelrahmens wird sinnvoll in Segmente aufgeteilt. Alle Teile werden vermessen und die Metallfolie entsprechend zurechtgeschnitten. Für mein Beispiel benötigt man insgesamt neun auf Maß geschnittene Metallfolien.




Jede dieser Folien wurde anschließend mit unterschiedlichen Prägeschablonen mit Hilfe der Cuttlebug geprägt. Die erhabenen Teile habe ich nach dem Prägen teilweise angeschliffen, um die Färbung der Folie herunterzuholen und dadurch mehr Plastizität zu erlangen. Anschließend wurden die Folien mit Glimmer Glam (Tattered Angels) coloriert.




Wenn die Farbe auf den Folien trocken ist, werden alle mit einem Metallkleber auf dem Spiegel montiert. Bitte unbedingt über Nacht liegend trocknen lassen, damit die Folien auf dem Spiegel nicht verrutschen!

16. Februar 2011

Hello! Wir sind die Frühlingsboten!


Ein kleiner Frühlingsgruß gefällig?

Hier kommt das Kätzchen, welches die Schmetterlinge liebt und sich gern von ihnen umschwärmen lässt! 

Die Katze und der Schmetterling wurden auf weißen Karton gestempelt und nach dem Trocknen mit Aquarellstiften coloriert. Ein fröhliches Hello vervollständigt die Karte.

Nach dem Trocknen wurden die Stempelabdrücke mit Teickel abgedeckt. Anschließend wurde der Hintergrund mit dem Ditsress-Stempelkissen (Farbe: mustard seed, Ranger) mit Hilfe des Blending-Tools (Ranger) wolkig eingefärbt.

15. Februar 2011

It's Time for Birds


Im letzen Monat habe ich am Shabby Chic-Kurs bei Creavil teilgenommen und in dem Kurs entstand unter anderem der Hintergrund für diese Karte. Manchmal ist die Welt klein und nun kann ich die gerade fertig gestellte Karte gleich für die heute gestartete Creavil-Challenge "Vögel" verwenden. Zufälle gibt es...

Ich habe den blauen Karton geprägt und anschließend ein schwarzes Stempelkissen drübergezogen, um die Uhr und die Zahnräder besser hervorzuheben. Etwas Dabber (Farbe: Pebbles) vervollständigen den Look. Dann habe ich den Hintergrund mit Glimmer Glam (Tattered Angels) überstrichen.

Das mit einem Spellbinders gestanzte Oval am unteren Ende der Karte wurde aus weißem Karton mit der gleichen Schablone geprägt, etwas hellblau distresst, ebenfalls mit Glimmer Glam (Tattered Angels) bestrichen und exakt auf der Karte positioniert, damit sich das Hintergrundmuster nahtlos fortsetzt. Die überstehenden Enden des Ovals wurden abgeschnitten.

Der Vogel wurde gestempelt, gefärbt und ausgeschnitten. Der Spruch wurde gestempelt und gerissen. Die Ränder des Spruchs habe ich stark distresst und mit Glimmer Glam (Tattered Angels) eingestrichen.

Zum Schluss habe ich zwei Uhrzeiger ausgeschnitten und mit einem Brad, den ich durch Hämmern gealtert habe, befestigt.