5. Dezember 2010

Eine Tüte voller Geld

Zum Geburtstag eines Freundes wollten wir ein besonderes Geldgeschenk machen und haben uns überlegt, unseren Geldschein in altes, geschreddertes Geld zu betten.

Eine Verpackung war schnell gebastelt. Auf der Vorderseite wurde mit einem Spellbinder ein Loch gestanzt und von hinten eine Astralonfolie eingeklebt. Dann wurde die Verpackung mit den geschredderten Geldscheinen gefüllt und der gerollte und mit einem Bändchen verzierte Schein wurde gut sichtbar drapiert. 

Ein Geschenkkästchen von Cuttlebug wurde als Verzierung ausgestanzt, geprägt und die erhabenen Stellen mit einem Blending-Tool mit Stempelfarbe eingefärbt.


Damit kein Zweifel bleibt, dass die Scheine einmal echt waren, gibt es noch eine Detailaufnahme. ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Kommentar auf meinem Blog nimmst. Ich wünsche Dir einen erfolgreichen Basteltag!

Thank you for taking the time to comment on my blog. I wish you a wonderful day!